Bern (BE), Schweizerische Osteuropa-Bibliothek (Personen\Juristische Personen\B)

 

Grunddaten

ThesaurusPersonen
BezeichnungBern (BE), Schweizerische Osteuropa-Bibliothek
Beschreibung
Quelle
 

Zusatz-Infos

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:Die 1959 von Peter Sager gegründete Bibliothek osteuropäischer Literatur, die grösste ihrer Art in der Schweiz, ging auf den 1. Januar 1997 an die Stadt- und Universitätsbibliothek über. Sagers Ost-Institut an der Jubiläumsstrasse 41/43 befasste sich neben der Schaffung einer Bibliothek auch mit weiteren Problemen der Auseinandersetzung zwischen Ost und West in der Zeit des Kalten Krieges. Das Ost-Institut, aus privaten Mitteln gegründet, wurde zur Aktiengesellschaft und ging 1991 in die „Stiftung für Demokratie“ über, die 1994 ihre Tätigkeit beendete.
Lit.: Freundliche Mitteilung von Dr. Christophe v. Werdt.
Lexikon Oberbegriffe:Bibliotheken
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.

Dokumente im Katalog der Burgerbibliothek Bern