Belpstrasse (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\B)

 

Grunddaten

ThesaurusOrte
BezeichnungBelpstrasse
Beschreibung
Quelle
 

Zusatz-Infos

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:1) Aufgrund der gegen Ende der 1850er Jahre ausgearbeiteten Projekte für eine bei der Villette einmündende neue Bern-Seftigen-Strasse entsteht in den frühen 1860er Jahren die heutige Belpstrasse, die beim Philosophenweg in einen bestehenden, bis zur Schwarzenburgstrasse führenden Weg übergeht. Die Strasse hiess vorerst Schwarzenburg-Seftigen-Strasse, in den 1870er Jahren Neue Belpstrasse, seit 1882 Belpstrasse. Der schon 1869 erwähnte Name, Innere Seftigenstrasse, der auch die Seftigenstrasse bis zur Weissensteinstrasse hinauf bezeichnete, setzte sich nicht durch.
Lit.: Stadterweiterung, Vorland der Kleinen Schanze, Plan des Herrn A. v. Muralt; eingelangt am 31ten Juli 1868, Stadtarchiv Bern.

2) Im ersten Viertel des 19. Jahrhunderts Name der >Wabernstrasse.

3) Wegen der Linienverlegung am 25. August 1952 aufgehobene Haltestelle der Omnibuslinie B nach >Bümpliz 2).
Standort: Bei der Einmündung der Belpstrasse 1) in die Laupenstrasse.
Lit.: Urs und Jürg Aeschlimann, Tram Bern West, Leissigen, 2010.
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.

Dokumente im Katalog der Burgerbibliothek Bern