Lindenbrunnen (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\L)

 

Grunddaten

Thesaurus:Orte
Bezeichnung:Lindenbrunnen
 

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:Dem 1596 vor dem Ostausgang der Neuengasse neben der alten Linde errichteten und 1661 von Abraham Dünz I. renovierten Brunnen wurde 1760 eine Rocaillevase aufgesetzt. 1835 wurde der Lindenbrunnen vor den >Holländerturm (>Waisenhausplatz-Brunnen), 1840 an die Zeughausgasse versetzt. Er ersetzte dort den 1745 errichteten Zeughausbrunnen und erhielt 1899 ein neues Becken, ein Hundebrünnlein und zwei Sudeltröge. 1983 wurde der Brunnen in der eleganten Fassung von 1661, in Grautönen und Gold erneuert. Der Lindenbrunnen heisst heute meist Zeughausgassbrunnen.
Standort: Vor dem Haus Zeughausgasse 14. Der frühere Zeughausbrunnen stand vor dem Haus Nr. 16.
Lit.: Paul Hofer, Kunstdenkmäler der Stadt Bern, Band I, Basel, 1952.
Lexikon Oberbegriffe:Brunnen
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.

Dokumente im Katalog der Burgerbibliothek Bern