Favorite (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\F)

 

Grunddaten

ThesaurusOrte
BezeichnungFavorite
Beschreibung
Quelle
 

Zusatz-Infos

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:Schanzeneckstrasse 25. Auf der 1861 vom >Manuel-Gut abgetrennten Parzelle wurde in den Jahren 1862/64 die Villa Bergheim von Carl Diwy für den Seidenfabrikanten Eduard Simon errichtet. Der Name Favorite stammt aus der Zeit, als die französische Botschaft dort eingerichtet war (1880–1908). Danach wurde die Favorite ein Hotel, nach 1920 ein Alters- und Pflegeheim, das von 1926 an dem Diakonissenhaus gehörte. Das Gebäude wurde 1935 aufgestockt und 1970/71 im Innern tief greifend umgebaut. Seit 1996 ist die Favorite wieder Privatbesitz. Sie wurde in den folgenden Jahren umgebaut. Dabei entstand im Erdgeschoss das Restaurant Veranda.
Lit.: Hans Morgenthaler, Gedenkschrift zum 75jährigen Bestehen des Langgassleistes Bern, Bern, 1940; Bernhard Furrer, Denkmalpflege in der Stadt Bern, 2001-2004, in Berner Zeitschrift für Geschichte und Heimatkunde 2005, Heft 2 und 3. pg. 144ff.; Wilfried Meichtry, Die Villa Favorite, Bern 2005.
Lexikon Oberbegriffe:Gastgewerbe
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.