Gerberngasse (untere Altstadt) (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\G)

 

Grunddaten

ThesaurusOrte
BezeichnungGerberngasse (untere Altstadt)
Beschreibung
Quelle
 

Zusatz-Infos

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:Name der ersten Gasse südwestlich der Mattenenge. 1488 wurde das >Gerbhaus hierher verlegt. Ihre Namen waren Gerberlaube (vor 1750), Gerbergasse, Gerwerngasse (1803), dann Gerberngasse, Gerber- und Gerbernlaube. Sie umfasste bis ins 19. Jahrhundert auf der Sonnseite nur die Häuser bis Nr. 28. Die anderen gehörten zur Müllerlaube (>Mühleplatz). Die Schattseite hiess von Nr. 27 an Müllerläublein (>Mühleplatz). Von 1882 bis am 10. Januar 1941, als die Kanalgasse ihr zugeschlagen wurde, hiess sie offiziell Gerbergasse, seither ist der heutige Name offiziell.
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.

Dokumente im Katalog der Burgerbibliothek Bern