Humboldtianum (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\H)

 

Grunddaten

ThesaurusOrte
BezeichnungHumboldtianum
Beschreibung
Quelle
 

Zusatz-Infos

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:Das 1904 gegründete private Maturitätsinstitut befand sich bis 1911 im Sonnenhof genannten Haus an der Schwarztorstrasse 36. Dann bezog es das Haus Bundesgasse 28, kurz darauf jenes an der Zähringerstrasse 14 und 1919 das Haus Schlösslistrasse 23 (>Siloah). 1941 wurde es mit der >Gerster-Schule vereinigt. An der Schlösslistrasse blieb die Schule, der Humber, wie sie im Volksmund hiess, trotz der 1989 erfolgten Übernahme durch die >Feusi-Schule bestehen, bis sie im Sommer 2008 mit den übrigen Teilen des Bildungszentrums Feusi an den Max-Dätwiler-Platz 1 verlegt wurde. Der Abbruch des Hauses an der Schlösslistrasse erfolgte im Oktober 2009. Der Neubau war im August 2011 bezugsbereit.
Lit.: „Der Bund“. 20. Dezember 2007; „Berner Zeitung“. 13. August 2011.
Lexikon Oberbegriffe:Schulen
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.