Haller-Haus (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\H)

 

Grunddaten

ThesaurusOrte
BezeichnungHaller-Haus
Beschreibung
Quelle
 

Zusatz-Infos

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:1) Das im 20. Jahrhundert nur noch Wänteleburg (Wäntele mdl 'Wanzen') genannte Haller-Haus hat Albrecht Carl Haller 1837 erbaut. Das grosse Rieghaus wies auf den 5 Geschossen je 12 Zimmer und 12 Küchen auf. Seit 1840 musste die Stadt einen Armeninspektor eigens für das Haller-Haus einsetzen. Abgebrochen 1931.
Standort: Süd-Ecke Sennweg/Gesellschaftsstrasse, Sennweg 17/19, Gesellschaftsstrasse 35.
Lit.: Hans Morgenthaler, Gedenkschrift zum 75jährigen Bestehen des Langgassleistes Bern, Bern, 1940.

2) >Holzwerkmeisterhaus.

3) Zu Beginn des 18. Jahrhunderts für Jakob Sinner erbautes Haus, in dem von 1775 bis zu seinem Tod, 1777, Albrecht von Haller wohnte. Das Haus wurde 1911 für den Bau des Hotels >Bellevue-Palace abgebrochen.
Standort: Kochergasse 5, Westteil.
Lit.: Berchtold Weber, Historisch-topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 1976.

4) >Haller-Pavillon.
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.