Henkerbrünnli (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\H)

 

Grunddaten

ThesaurusOrte
BezeichnungHenkerbrünnli
Beschreibung
Quelle
 

Zusatz-Infos

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:1) Das heutige, hochklassizistische Henkerbrünnli wurde 1830 an Stelle eines ältern, gleichnamigen Brunnens errichtet. Wegen des Baus der >Tiefenaustrasse musste es 1848, um 90° gedreht, in die Gabelung zwischen dieser und der Neubrückstrasse versetzt werden. Am heutigen Ort, an der Westseite der Kreuzung und in ursprünglicher Ausrichtung, steht das Henkerbrünnli seit 1960. Der Name wies früher auf das östlich anschliessende >Wasenmätteli. 1890 tauchte wegen des nahen Hirschenparks der Name Hirschenbrunnen auf.
Lit.: Paul Hofer, Kunstdenkmäler der Stadt Bern, Band I, Basel, 1952; Verwaltungsbericht der Stadt Bern für das Jahr 1890. pg. 175.

2) >Tierspital 3).
Lexikon Oberbegriffe:Brunnen
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.

Dokumente im Katalog der Burgerbibliothek Bern