Engeallee (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\E)

 

Grunddaten

Thesaurus:Orte
Bezeichnung:Engeallee
 

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:In den Jahren 1738/40 und 1753 wurde die Engeallee vom Viererobmann Samuel Ludwig Gruber als Doppelweg mit Ulmen, Laubwänden, Rasenparterres und Ruhebänken als Engepromenade angelegt. Der Fussweg verlief östlich des >Küherhauses, die Strasse westlich davon. Von 1928 datieren die Spiel- und Ruheplätze, von Ende 1947 der Brunnen. Das >Soldatendenkmal wurde am 1. August 1964 eingeweiht.
Lit.: Berchtold Weber, Historisch-topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 1976.
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.

Dokumente im Katalog der Burgerbibliothek Bern