Fellerstrasse (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\F)

 

Grunddaten

ThesaurusOrte
BezeichnungFellerstrasse
Beschreibung
Quelle
 

Zusatz-Infos

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:1) Beim Bau der Eisenbahnlinie nach Neuenburg legte die Gemeinde Bümpliz am Südrand des Tscharner- oder Fellergutes eine Strasse an und benannte sie nach der langjährigen Besitzerfamilie des Guts Tscharnerstrasse. Nach der Eingemeindung musste der Name wegen der gleichnamigen Berner Strasse geändert werden. Der Gemeinderat entschied sich am 25. Juni 1919 für Fellerstrasse und ehrte damit den Geometer Karl Feller-Sahli, der das Gut 1877 erworben hatte. Feller war in Bümpliz vor allem mit seinem Plan der Gemeinde von 1878 bekannt geworden.
Als 1958 die Überbauung des Tscharnerguts geplant wurde, entschied man sich, sie von der Fellerstrasse her zu erschliessen. Deshalb wurde diese 1959 von der Abendstrasse bis zum damaligen >Feldheimweg bei der >Kellergrube neu angelegt.
Lit.: Verwaltungsbericht der Stadt Bern für das Jahr 1959. pg. 230.

2) Haltestelle der Buslinie 27 zum Weyermannshaus Bad.
Standort: Fellerstrasse 15.
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.

Dokumente im Katalog der Burgerbibliothek Bern