Halenbrücke (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\H)

 

Grunddaten

ThesaurusOrte
BezeichnungHalenbrücke
Beschreibung
Quelle
 

Zusatz-Infos

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:Vom Staat Bern in den Jahren 1911/13 erbaut durch Müller, Zeerleder und Gobat, Konstrukteur war Jakob Johann Bolliger, Zürich. Der Hauptbogen von 87,15 m Spannweite übertraf damals alle andern Betonbrücken der Schweiz. Zusammen mit den 9 Seitenöffnungen ist die Halenbrücke total 237 m lang. Die Fahrbahn liegt knapp 40 m hoch über dem Wasser. Bei der Erneuerung der Brückenplatte wurde die ursprüngliche Plattenbrüstung 1968 durch ein Stahlgeländer ersetzt, bei der Sanierung von 1992/93 aber wieder rekonstruiert. Gleichzeitig wurde das ostseitige Trottoir aufgehoben.
Lit.: Kunstführer durch die Schweiz, 1982; Bernhard Furrer, Denkmalpflege in der Stadt Bern, 1993-1996, in Berner Zeitschrift für Geschichte und Heimatkunde 1997, Heft 1 und 2. pg. 95f.
Lexikon Oberbegriffe:Fähren, Brücken
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.