Hebammentür (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\H)

 

Grunddaten

ThesaurusOrte
BezeichnungHebammentür
Beschreibung
Quelle
 

Zusatz-Infos

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:Östliches Nordportal des >Münsters. Der Name Hebammentür hat sich bis ins 18. Jahrhundert erhalten und hängt wahrscheinlich mit der ursprünglichen Aufstellung des Taufsteins zusammen. Die Hebammentür wurde 1421 begonnen. 1775/76 erhielt sie den Palmenkranz von Johann Conrad Wiser nach einem Entwurf von Niklaus Hebler ins Tympanon. Damals wurde auch die Fiale des Trumeaus gekappt.
Standort: Gegenüber dem Haus Münstergasse 12.
Lit.: Luc Mojon, Kunstdenkmäler der Stadt Bern, Band IV, Basel, 1960.
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.