Hochgericht obenaus (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\H)

 

Grunddaten

ThesaurusOrte
BezeichnungHochgericht obenaus
Beschreibung
Quelle
 

Zusatz-Infos

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:1) Vor 1384 befand sich der Galgen in der Gegend des >Lindenhofspitals 1) auf dem nachher Alter Galgenberg genannten Hügel.

2) 1384 wurde der Galgen auf den höchsten Punkt des 1971 abgetragenen Hügels südöstlich des >Friedbühl-Schulhauses verlegt, wo er bis 1826 im Gebrauch stand. Nachdem am 9. Dezember 1861 die letzte öffentliche Enthauptung stattgefunden hatte, wurde das Schafott 1873 wegen des durch ein Bundesgesetz gegebenen Verbots öffentlicher Hinrichtungen entfernt. Der Hügel ging von der Burgergemeinde an die Stadt über mit der Bedingung, dass ein Aussichtspunkt geschaffen werde. Es entstand die >Friedbühl-Promenade.
Standort: Nordostende des >Friedbühls (Koord. 598860/199740).
Lit.: Paul Hofer, Kunstdenkmäler der Stadt Bern, Manuskripte und Typoskripte zum Band VI. Das Material befindet sich heute bei der Kantonalen Denkmalpflege; Verwaltungsbericht der Stadt Bern für das Jahr 1873. pg. 122f.
Lexikon Oberbegriffe:Rechtsdenkmäler
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.