Laubeggstrasse (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\L)

 

Grunddaten

ThesaurusOrte
BezeichnungLaubeggstrasse
Beschreibung
Quelle
 

Zusatz-Infos

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:Die heutige Laubeggstrasse entstand in mehreren Schritten seit dem frühen 16. Jahrhundert. Im 19. Jahrhundert reichte sie vom Alten Aargauerstalden bis zur Schosshaldenstrasse und hiess Vorderer Schosshaldenweg, 1873 dann Schosshaldenstrasse. Seit 1882 ist der Name Laubeckstrasse offiziell. Seit dem 17. Oktober 1938 gilt die Schreibweise Laubeggstrasse. Zwischen 1933 und 1944 wuchs die Laubeggstrasse bis zum Wittigkofenweg. Mit dem Beschluss des Gemeinderates vom 28. August 1964 wurde in Vorbereitung des Baus der A6 der Teil östlich des Ostrings abgetrennt. Er ist im Ginsterweg, in der Amietstrasse und in einem Teil des Sonnenhofweges erhalten geblieben.
Lit.: Berchtold Weber, Strassen und ihre Namen am Beispiel der Stadt Bern, Bern, 1990. Quellennachweise in einem separaten Band bei der Burgerbibliothek Bern.
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.