Lenbrunnen (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\L)

 

Grunddaten

Thesaurus:Orte
Bezeichnung:Lenbrunnen
 

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:Das rund 7 mal 7 Meter messende turmartige Brunnengebäude entstand um 1250. 1789 wurde der Lenbrunnen entfernt und die Quelle in der grossen Nische der >Rathausterrasse gefasst. Dort hiess der Lenbrunnen Rathausbrünnlein, später Stockbrunnen. Die Nische wurde im späten 19. Jahrhundert zugemauert und die Quelle kanalisiert. Der im Mai 1992 beim Umbau des Hauses Postgasse 68 wieder entdeckte Lenbrunnen wurde in den folgenden Jahren so weit wie möglich in den Originalzustand zurück versetzt.
Standort: Nordseite des Hauses Postgasse 68. Der gewölbte Zugang von der Postgasse her existierte bis kurz nach 1860.
Lit.: Paul Hofer, Kunstdenkmäler der Stadt Bern, Band I, Basel, 1952; Kunstführer durch die Schweiz, Band 3, Bern, 2006; Berner Jahrbuch 1993, Bern, 1992. pg. 87.
Lexikon Oberbegriffe:Brunnen
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.