Mushafen (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\M)

 

Grunddaten

ThesaurusOrte
BezeichnungMushafen
Beschreibung
Quelle
 

Zusatz-Infos

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:1) Am 16. November 1528 gestiftete Verpflegungsanstalt für ärmere Studenten. Der Mushafen, früher auch Muesanstalt genannt, befand sich im Südteil des Ostflügels des >Predigerklosters, nördlich des Chors der >Französischen Kirche. Dort befand sich auch ein Dörrofen für Obst. Ursprünglich hiess der Mushafen auch St. Jakobsspital, bezüglich des Namens ein Nachfolger der >Elendenherberge. Eine Filiale des Mushafens, die Filialmuesanstalt, befand sich in den Hungerjahren 1816/17 im >Dienstenspital.
Lit.: Carl Durheim, Historisch-topographische Beschreibung der Stadt Bern, Bern, 1859.

2) ausserordentlicher Mushafen >Speiseanstalt der obern und auch der untern Stadt.
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.