Wasenmätteli (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\W)

 

Grunddaten

ThesaurusOrte
BezeichnungWasenmätteli
Beschreibung
Quelle
 

Zusatz-Infos

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:Kleines Bauerngut an der Engehaldenstrasse 16. Das Gut hiess bis ins 19. Jahrhundert Wasenmeistermätteli, weil dort der Wasenmeister Kadaver und die Leichen Hingerichteter verscharrte. Der untere und der östliche Teil des Gutes blieben 1891 beim Verkauf an die Stadt beim Staat und hiessen Staatswasenmeistermätteli, die Wasenmeisterei selber war schon vorher aufs >Thormannmätteli verlegt worden, wo ein Landstreifen am Ufer Schintermätteli hiess.
Lit.: Bauinventar Engehalbinsel, Bern, 1995/97.
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.