Altenbergbad (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\A)

 

Grunddaten

Thesaurus:Orte
Bezeichnung:Altenbergbad
 

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:Uferweg 4. Im 1785 als Badewirtschaft mit Brauerei erwähnten, später Magranhaus genannten Bau wurde kurz nach der Eröffnung des >Altenbergstegs (1834) unter dem Namen Cafe du Pont das Altenbergbad eröffnet. 1862 wurde ein Flussbad eingerichtet. Seit der Übernahme durch Rupert >Gassner 1), 1884, besteht nur noch das heutige Restaurant Altenberg, das aber 1887 einen Musikpavillon erhielt (Uferweg 5). Der Dachaufbau datiert von 1945. Bei der Renovation des Daches verschwand 1970 der aus farbigen Ziegeln geformte Brauerstern auf dem östlichen Gerschild. 1981 erfolgte eine Neueröffnung nach einer grösseren Sanierung. Das Kaltbadhaus (Nr. 7) wurde 1863 errichtet und verschwand vermutlich in der Zeit des Ersten Weltkriegs. Im 19. Jahrhundert existierten an der Aare Trinkkabinette (Uferweg 1).
Lit.: Inventar der neueren Schweizer Architektur, Band 2, Bern, 1986; Kunstführer durch die Schweiz, Band 3, Bern, 2006; Bauinventar Altenberg-Rabbental, Bern, 1992/96.
Lexikon Oberbegriffe:Bäder
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.