Armbruster-Kapelle (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\A)

 

Grunddaten

Thesaurus:Orte
Bezeichnung:Armbruster-Kapelle
 

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:1) Erbaut 1503, abgetragen 1506. Name nach dem Stifter Johannes Armbruster, dem ersten Propst des Chorherrenstifts.
Standort: Südostecke der >Plattform.
Lit.: Luc Mojon, Kunstdenkmäler der Stadt Bern, Band IV, Basel, 1960.

2) Erbaut 1506 als Ersatz für die baufällig gewordene Armbruster-Kapelle 1). Abgebrochen 1528 (>Schlüsselveld-Haus).
Standort: Südöstlich des Mosesbrunnens, dem östlichen Teil des Hauses Münstergasse 32 gegenüber.
Lit.: Luc Mojon, Kunstdenkmäler der Stadt Bern, Band IV, Basel, 1960; Ellen Beer et alii (Hsg.), Berns grosse Zeit, das 15. Jahrhundert neu entdeckt, Bern, 1999. pg. 83.
Lexikon Oberbegriffe:Sakralbauten
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.