Bei den Eichen (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\B)

 

Grunddaten

ThesaurusOrte
BezeichnungBei den Eichen
Beschreibung
Quelle
 

Zusatz-Infos

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:Parkartige Waldparzelle in der Südostecke der Kreuzung Neubrückstrasse/Studerstrasse. 1809 wurde die >Kühhütte abgebrochen. Mit 350 Baumarten entstand eine botanische Sammlung (Arboretum), die heute noch zum Teil besteht. Es wurde auch ein Pavillon errichtet und am 7. Juni 1893 der Studerstein eingeweiht. Dieser erinnert an den Alpenforscher und Mitbegründer des Schweizerischen Alpenclubs Gottlieb Samuel Studer. Der Standort ergab sich aus der Tatsache, dass der Vater des Geehrten, Sigmund Gottlieb Studer, 1788 von dort, vom Eichplatz aus das bekannte Alpenpanorama gezeichnet hat, zu dem der Sohn 1850 einen klassischen Kommentar verfasste.
Lit.: Karl F. Wälchli et alii, Bernische Denkmäler, Bern 1986. pg. 103ff.; Niklaus König, Description de la ville de Berne, Bern, 1810. pg.30.
Lexikon Oberbegriffe:Flurnamen
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.