Bümplizpost (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\B)

 

Grunddaten

ThesaurusOrte
BezeichnungBümplizpost
Beschreibung
Quelle
 

Zusatz-Infos

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:Frankenstrasse 1. Seit dem 15. Juli 1846 gab es eine Postablage, die am 1. Juli 1890 zum Postbüro "Bümpliz bei Bern" wurde. Es befand sich 1863 an der Bümplizstrasse 130, 1875 im Stationsgebäude Bümpliz-Süd und 1884 an der Bümplizstrasse 120. Von 1906 bis 1912 hat die Post sich im Ründehaus gegenüber dem Sternen eingerichtet, nachher zusammen mit dem Polizeiposten (>Polizeiwachen) im von Karl Indermühle erbauten Haus an der Ecke Kelten- / Brünnenstrasse (Brünnenstrasse 123). Nach der Eingemeindung hiess die Bümplizpost „Bern 18 – Bümpliz“. Seit dem 20. November 1956 befindet sie sich am heutigen Standort, wo sie von 1976 bis 1979 umgebaut wurde.
Lit.: Paul Loeliger, Altes Bümpliz, Bern, 1983. pg. 60; Paul E. Heiniger, Streiflichter aus der bernischen Postgeschichte, in 75 Jahre Briefmarkentauschklub Bern, o.O., o.J. (Bern, 1980). pg. 90; Emil Erne (Hrsg.), Bümpliz, Königshof, Bauerndorf, Stadtteil, Bern, 1994. pg.50ff.
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.