Käfiggässchen (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\K)

 

Grunddaten

ThesaurusOrte
BezeichnungKäfiggässchen
Beschreibung
Quelle
 

Zusatz-Infos

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:1790 auf Ahasver Carl Sinners Stadtplan erstmals erwähnter Name für das Käfiggässchen und die >Waaghausgasse. In der Mitte des 16. Jahrhunderts sind im Zwingelhof der 2. >Stadtbefestigung die Häuser Waaghausgasse 2–18 und Käfiggässchen 2–32 erbaut worden. Das östlich von ihnen liegende Gässchen hiess bis ins letzte Viertel des 18. Jahrhunderts An der alten Ringmauer. Dann wurde der auf den Käfigturm weisende Name Käfiggässchen üblich. 1803 hiess das Käfiggässchen Kefichgässlein und bis 1882 auch Oberes Käfichgässli, Käfichgässli und Käfichgässchen. Seit 1882 ist der heutige Name offiziell.
Lit.: Paul Hofer, Kunstdenkmäler der Stadt Bern, Band II, Basel, 1959.
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.

Dokumente im Katalog der Burgerbibliothek Bern