Kaserne (Papiermühlestrasse) (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\K)

 

Grunddaten

ThesaurusOrte
BezeichnungKaserne (Papiermühlestrasse)
Beschreibung
Quelle
 

Zusatz-Infos

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:1) Papiermühlestrasse 15. In den Jahren 1873–1878 von Adolphe (I) Tièche, August Friedrich Eggimann und Eduard v. Rodt zusammen mit dem Kant. >Zeughaus (Papiermühlestrasse 17) und weiteren Gebäuden der Kantonalen Militärdirektion erbaut im Stil des florentinischen Quattrocento. Die Kaserne wurde in den Sechzigerjahren des 20. Jahrhunderts, im Anschluss an den Bau der Offizierskaserne (Papiermühlestrasse 15b) von 1957, renoviert und modernisiert. Die Bären schuf Antonio Laurenti.
Lit.: Inventar der neueren Schweizer Architektur, Band 2, Bern, 1986.

2) Haltestelle der Omnibuslinie 25 (>Eigerplatz 2).
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.

Dokumente im Katalog der Burgerbibliothek Bern