Postgasse (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\P)

 

Grunddaten

Thesaurus:Orte
Bezeichnung:Postgasse
 

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:1) Seit 1798 offizieller Name des untern Teils der >Hormansgasse, an der seit 1675 im Haus Nr. 64/66 die Fischer‘sche Post eingerichtet war. Erst im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts wurde der Name Postgasse allgemein üblich, obschon sich die Post seit 1832 nicht mehr an der Postgasse befand. Der unterste Teil der Postgasse und die unterhalb von ihr am Hang stehenden Häuser hiessen vor 1882 Bei der Schutzmühle, benannt nach der >Schutzmühle (Haus Nr. 6). Die Frage des Durchbruchs zur Gerechtigkeitsgasse und damit zur Nydeggbrücke ist seit 1866 diskutiert worden. 1897 wurde er realisiert und 1962 um Hausbreite nach Westen verschoben.
Lit.: Paul Hofer, Kunstdenkmäler der Stadt Bern, Band II, Basel, 1959.

2) Café Postgasse. Postgasse 48. Als Café Hügli im letzten Jahrzehnt des 19. Jahrhunderts eröffnetes Restaurant.
Lexikon Oberbegriffe:Gastgewerbe
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.

Dokumente im Katalog der Burgerbibliothek Bern