Staatsarchiv des Kantons Schwyz
Home > Staatsarchiv des Kantons Schwyz >

Graphische Sammlung

Graphische Sammlung

Über die Jahre hinweg ist die graphische Sammlung mehr oder wenig zufällig durch Schenkungen und Ankäufe stetig angewachsen. Einen Grundstock der Sammlung bildet der Nachlass des Schwyzer Pfarrers Thomas Fassbind (1755–1824) sowie derjenige des Felix Donat Kyd (1793–1869), Posthalter von Brunnen am Vierwaldstättersee. Ein weiterer Bestand konnte aus der Sammlung des Schwyzer Staatsarchivars Alois Dettling (1865–1934) übernommen werden. Weitere, teilweise sehr umfangreiche Bestände ergänzten die Sammlung. Insgesamt hat die Sammlung einen hohen kulturhistorischen Wert.
Ein Grossteil der Sammlung besteht aus Bleistift- und Federzeichnungen sowie Aquarellen, wobei diese Unikate zumeist von Schwyzer Künstlern wie den drei Schmid-Brüdern, Martin (1786–1842), David Alois (1791–1861) und Franz (1796–1851), Michael Föhn (1789–1856), Josef Franz Xaver Triner (1802–1885), Joseph Tschümperlin (1809–1868), Carl Reichlin (1822–1895) und weiteren mehr stammen. Ergänzt wird die Sammlung durch Unikate von verschiedenen auswärtigen Künstlern. Zahlreiche Drucke ergänzen die Sammlung, wobei diese Druckerzeugnisse in den unterschiedlichsten Techniken hergestellt wurden. Produziert wurden solche Drucke als Holzschnitt, Kupferstich, Radierung oder Lithografie. In späterer Zeit kamen auch die Techniken des Stahlstichs und der Chromolithografie hinzu.

Literatur:
Markus Bamert, Graphische Sammlung, in: Kulturgüter im Staatsarchiv des Kantons Schwyz, hrsg. vom Amt für Kultur, Schwyz 2012, S. 125–129.

Hier können Sie die Bilder durchblättern

Suche