Staatsarchiv des Kantons Schwyz
Home > Staatsarchiv des Kantons Schwyz >

Fotosammlung Goetz

Fotosammlung Goetz

Der aus dem Berner Oberland stammende Emil Goetz (1869–1958) liess sich in Interlaken zum Fotografen ausbilden und begab sich im Anschluss auf Wanderjahre nach Frankreich, wobei er zeitenweise in Paris wie auch in Südfrankreich tätig war. 1893 zog er in die Stadt Luzern, wo er ein Fotoatelier übernehmen konnte und dieses Geschäft mit einem Postkartenverlag erweiterte.
Die Fotografien von Goetz sind durch eine aussergewöhnliche Schärfe, eine gekonnte Bildgestaltung und Inszenierung wie auch durch eine Detailversessenheit gekennzeichnet. Er gehört deshalb mit zu den bedeutendsten Fotografen im innerschweizerischen Raum der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Fotobestände von ihm befinden sich auch in den Staatsarchiven von Luzern, Uri und Nidwalden.
Der Bestand setzt sich aus Glasplatten, wenigen Negativen verschiedener Grössen und Papier-Abzügen zusammen. Ursprünglich befand sich der Nachlass von Emil Goetz in Privatbesitz, wurde schliesslich nach Kantonen sortiert und im Jahre 2001 den entsprechenden Kantonen angeboten. 2008 erwarb das Staatsarchiv die Sammlung zum Kanton Schwyz.

Literatur:
Oliver Landolt, Fotosammlung, in: Kulturgüter im Staatsarchiv des Kantons Schwyz, hrsg. vom Amt für Kultur, Schwyz 2012, S. 137–139.

Online-Ressourcen:
fotoCH: https://www.foto-ch.ch/?a=fotograph&id=21164&lang=de
Fotostiftung Schweiz: https://www.fotostiftung.ch/de/nc/index-der-fotografinnen/
Stiftung Fotodok: https://www.fotodok.swiss/wiki/Emil_Goetz

Hier können Sie die Bilder durchblättern

Suche