Stettbrunnen (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\St)

 

Grunddaten

Thesaurus:Orte
Bezeichnung:Stettbrunnen
 

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:Der 1377 erstmals erwähnte Brunnen mit eigener Quelle erhielt schon früh eine Überdachung. Er gab der >Brunngasse den Namen. In den Dreissigerjahren des 19. Jahrhunderts wurden die Stützen in der alten Form ersetzt. Vermutlich wurde aber damals ihre Zahl von 4 auf 3 vermindert. Die Becken waren bis 1848 hölzern, die steinernen wurden 1855 mit der Umfassungsmauer zusammen erstellt. Gegen das Ende des 18. Jahrhunderts hiess der Stettbrunnen auch Schlachthausbrunnen wegen des nahen alten >Schlachthauses, nach dessen Bau die heutige Zugangstreppe um 1770 entstand. Renoviert 1974/75.
Standort: Nördlich der Häuser Rathausgasse 16/18.
Lit.: Paul Hofer, Kunstdenkmäler der Stadt Bern, Band I, Basel, 1952; Kunstführer durch die Schweiz, Band 3, Bern, 2006.
Lexikon Oberbegriffe:Brunnen
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.

Dokumente im Katalog der Burgerbibliothek Bern